Plasma- , LCD- und LED-TV: Wer den Unterschied kennt, kann die richtige Kaufentscheidung treffen.

Münchberg, 22. Juni 2010. (HRANBPM062010) HIFI-REGLER informiert zu den Besonderheiten von LED-, LCD- und Plasma-TV. Ein klares Bild – das ist es, worauf es beim Fernsehen ankommt. Doch wer in diesen Tagen loszieht, um sich einen neuen Flachbildfernseher zu kaufen, der erlebt genau das Gegenteil: Vor lauter widersprüchlichen Informationen geht der klare Blick verloren. Denn die bisher ohnehin schon schwierige Frage „Plasma oder LCD?“ ist gerade wieder um einen neuen Aspekt bereichert worden: die LED-Technik. Damit ist die Verwirrung jetzt noch größer.

Konkrete Hintergrundinformationen zu den Flachbild-Technologien Plasma, LCD und LED. Das ist es, was immer mehr Kunden des Expertenshops HIFI-REGLER verlangten – schließlich will man bei einer Investition im gut vierstelligen Bereich wissen, was man kauft. Der Shop reagierte und stellte mit dem Special LED TV – Hintergrundwissen die neue Flachbild-Technologie auf der Website (www.hifi-regler.de) vor. Neben ausführlichen Informationen zu allen wesentlichen Aspekten rund um LCD-, LED- und Plasma-Fernseher findet man dort auch nützliche Hilfen zur Kaufentscheidung.

Die ersten größeren Unklarheiten zum Thema traten nach einer Kampagne von Panasonic auf: In einer Pressemitteilung bezeichnete das Unternehmen den Begriff „LED-TV“ als „irreführend“. Was ist nun aber so verwirrend an den Begriffen Plasma, LCD und LED im Zusammenhang mit Fernsehern? Derzeit sind zwei unterschiedliche Flachbildschirm-Technologien auf dem Markt: LCD-Bildschirme und Plasma-Bildschirme. Der Geschäftsführer von HIFI-REGLER, Detlev Schnick: »Bis hierher ist das eine klare Sache – der Unterschied zwischen Plasma und LCD ist eindeutig. Jetzt schlussfolgern allerdings viele, dass ein LED-Fernseher logischerweise einen LED-Bildschirm haben müsse. Aber genau das trifft eben nicht zu.« Schnick erläutert näher: »Bei der Technologie eines so genannten LED-TV werden zwar LEDs verwendet – aber eben nicht im Bereich der Bilderzeugung im Panel des Bildschirms, wo weiterhin stets LCD zum Einsatz kommt. Die neuen Leuchtdioden (LED) ersetzen „nur“ die herkömmlichen Leuchtstoffröhren der Hintergrundbeleuchtung eines LCD-Displays und dienen ausschließlich diesem Zweck.« Schnick meint: »Bei herkömmlichen LCD-Fernsehern werden zur Hintergrundbeleuchtung CCFL-Lampen – das ist die Abkürzung für Kaltkathodenstrahl-Leuchten – verwendet. Deren großes Manko ist, dass sie sich nur entweder ein- oder ausschalten lassen. Damit ist die Beleuchtung weder individuell steuerbar noch besonders schnell. Auch ein eingeschränkter Betrachtungswinkel und schlechtere Kontrast- und Schwarzwerte fallen nachteilig auf.«

Die Qualität der Hintergrundbeleuchtung sei natürlich wichtig und damit ließe sich bei LCD-Displays zweifellos auch eine Bild-Verbesserung erreichen. Dennoch solle man die zu diesem Zweck eingeführte LED-Technik nicht allzu euphorisch bewerten. »Trotz der Aufwertung der LCD-TVs durch LEDs« meint Schnick, »schneidet ein guter Plasma-Fernseher im Vergleich besser ab. Farbe und Kontrast sind natürlicher, echter.« Ihre größten Vorteile zeige die Plasma-Technologie jedoch bei der Bewegungsauflösung. Nachzieheffekte – oft bei schnellen Bewegungen gerade in Sportszenen zu beobachten – treten bei Plasma praktisch nicht auf. Damit sei die Plasma-Technologie gerade für das jetzt kommende 3D-Fernsehen geradezu ideal geeignet.

Doch die Stärken von LCD-Fernsehern – mit oder ohne LEDs im Hintergrund – sind »nicht zu verachten. Die lichtstarke Hintergrundbeleuchtung erhöht die Bildwirkung in hellen Räumen und auch die Produktion ist kostengünstiger, was sich in niedrigen Kaufpreisen niederschlägt. Bei „LED-TVs“ gibt es zudem noch Unterschiede zwischen der Local-Dimming-Technologie und Edge-LEDs – erstere erreichen eine außerordentlich homogene Bildausleuchtung und sehr gute Kontrast- und Schwarzwerte, letztere überzeugen eher durch eine sehr flache Bauweise.« Detlev Schnick, der sich seit Jahrzehnten beruflich und privat mit allen Bereichen des HomeCinemas beschäftigt, kommt zu folgendem Resümee: »Man kann nicht pauschal sagen, dass diese oder jene Technik besser oder schlechter ist. Schließlich kommt es sehr auf die Gegebenheiten des Kunden an: Welche Anforderungen, welches Budget und welche Wünsche hat er? Im Grunde ist bei jedem Kauf eines HighEnd-TV-Gerätes eine Beratung erforderlich. Genau das erwartet der Kunde von uns. Und genau das bekommt er bei HIFI-REGLER: Wir verkaufen nicht nur unterschiedlichste Technologien, sondern kennen uns auch damit aus!«

Wer einen Fernseher kauft, unterschätzt oft, wie langfristig er sich an seine Kaufentscheidung bindet. Statistisch gesehen steht ein einmal gekauftes Fernsehgerät 10 Jahre und länger im Wohnzimmer und läuft im Schnitt rund 3 ½ Stunden am Tag. Bei so langen Zeiträumen macht es schon einen erheblichen Unterschied, ob man sich jeden Tag über ein hervorragendes Fernsehbild freuen kann oder ob man sich 10 Jahre oder mehr mit einer zweit- oder drittklassigen Bildqualität zufrieden geben muss.

Ausführliche Informationen zu Vor- und Nachteilen rund um LCD, LED und Plasma sind im Special LED TV – Hintergrundwissen auf der Website von HIFI-REGLER zu finden.

Ihr Pressekontakt:

Detlev Schnick,

+49 (0)9251 879-0

info@hifi-regler.de

http://www.hifi-regler.de

HIFI-REGLER® – ein Onlineshop für hochwertige Markenprodukte in den Bereichen HiFi und Home Cinema, der Kunden nicht nur ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis bietet, sondern auch eine Fülle an relevanten Informationen zu jedem einzelnen Produkt. Schneller Service, freundliche Beratung und technisches Know-how sind selbstverständlich. Persönliche Ansprechpartner stehen bei jeder Kaufentscheidung mit Fachwissen zur Verfügung. HIFI-REGLER® bietet auch nach dem Erwerb eines Produktes umfangreichen Service ebenso wie Vor-Ort-Leistungen und hohe Flexibilität. HIFI-REGLER® – ein Spezialist, der beste Produkt- und Servicequalität garantiert.

Der 1982 in München gegründete Fachversand wurde 1995 von den heutigen geschäftsführenden Gesellschaftern Detlev und Susanne Schnick übernommen. 1998 erfolgte die Verlegung des Firmensitzes nach Münchberg, das Unternehmen befindet sich zu 100 Prozent in Familienbesitz.

HIFI-REGLER® im Überblick:

  • 28 Jahre Erfahrung in den Bereichen HiFi und Home Cinema
  • Über 10.000 aktuelle Markenprodukte, ständig Neuheiten
  • Persönliche Beratung
  • Täglich aktualisierter Online-Katalog
  • Über 120.000 Kunden weltweit
  • Abholdienst bei Reparaturen, Vorort-Reparatur-Service, Produkttests
  • Vielfältige sichere Zahlungsmöglichkeiten und Finanzierungen

HIFI-REGLER® ist ein Geschäftszweig der

control budget vertriebsservice KG,

Gewerbegebiet Nord,

95213 Münchberg,

Telefon: 0 18 05 / 25 25 70 *

Telefax: 0 18 05 / 21 25 68 *

e-mail: info@HIFI-REGLER.de;
Website: www.hifi-regler.de

USt.-IdNr. DE814602487

* Gebühren: EUR 0,14/Min. im deutschen Festnetz der T-Com; max. EUR 0,42/Min. aus dem deutschen Mobilfunknetz

Online PR-Agentur:

NetBooster GmbH

Gilles Bourdin, Geschäftsführer

Berner Strasse 64, 60437 Frankfurt

Tel: +49 (0)69-71 91 49 70

E-mail: onlinepr@netbooster.de

Web: www.netbooster-agency.de