Österreichische Unternehmen rekrutieren bevorzugt in der EU

Jobswype bietet neue Plattform mit Übersetzungsoption für die europaweite Personalsuche

EU, Nordamerika, Südostasien sind die Top-Adressen, wenn österreichische Unternehmen im Ausland rekrutieren. Jobswype ist Vorreiter unter den international agierenden Jobsuchmaschinen und bietet auf b2b.jobswype.com – speziell für die Suche von Arbeitskräften im Ausland – entwickelte Angebote.

Werden Sie im eigenen Land nicht fündig, dann rekrutieren österreichische Unternehmen ihre neuen Mitarbeiter bevorzugt aus der EU, gefolgt von Nordamerika, China und Indien. Das legen die Ergebnisse des jüngst veröffentlichten HR-Reports 2018 nahe. Die jährliche Studie von Hays und dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) befragte dazu mehr als 1 000 Unternehmen und Organisationen im deutschsprachigen Raum. Geschäftsführer, HR-Führungskräfte, Fachbereichsleiter, sowie Mitarbeiter ohne Personalverantwortung standen für diese Studie Rede und Antwort.

Mitarbeitersuche im Ausland nicht immer einfach

Die gute Konjunktur der vergangenen Jahre hat zu einem vergrößerten Jobangebot geführt, das nicht in jedem Fall vom einheimischen Arbeitsmarkt abgedeckt werden kann. Für Großunternehmen und international agierende Konzerne ist Internationalität schon seit Langem Gang und Gäbe, allerdings müssen sich immer mehr mittelständische und kleine Firmen im Ausland nach geeigneten Arbeitskräften umsehen. „Vor allem in der Tourismusbranche ist es in Österreich beispielsweise so, dass vermehrt Fachkräfte aus dem benachbarten Ausland geholt werden“, erklärt Christian Erhart, Geschäftsführer der Jobsuchmaschine Jobswype. „Im letzten Jahr verzeichneten wir auch einen signifikanten Zuwachs bei den Suchanfragen im IT-Bereich zum Stichwort Datenschutzbeauftragter, bedingt durch das baldige Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Verordnung (DSGVO)“.

Dass vor allem in der EU nach geeigneten Arbeitskräften gesucht wird, kann Erhart nachvollziehen: „Die EU garantiert nach vergleichbaren Kriterien ausgebildete Fachkräfte, außerdem hat man als österreichisches Unternehmen den Vorteil, dass sowohl aus dem DACH-Raum, als auch aus den ehemaligen Ostblockstaaten Deutsch sprechende Mitarbeiter angeworben werden können“.

Bei der nächsten „HR Digital 2018“ der österreichischen Computergesellschaft (OCG) am Mittwoch, 6. Juni 2018 wird unter anderem vorgestellt, welche digitalen Lösungen Unternehmen oder Personaldienstleister haben, um ihre Suche nach den besten Köpfen zu erweitern und den Bedarf zu decken.

Hürden im Recruiting ausländischer Arbeitskräfte

Trotzdem sprechen Personaler auch von einigen Hürden im Recruiting ausländischer Arbeitskräfte. Zum einen gilt es, die Sprachbarriere zu überwinden und die potentiellen Bewerber richtig anzusprechen. Auch zum Teil leicht abweichende kulturelle Normen gilt es zu beachten. Und schließlich gilt es die neuen Mitarbeiter so gut wie möglich an ihren neuen Arbeitsplatz und im neuen Umfeld zu integrieren. „In Wien gibt es, Dank der zahlreichen hier angesiedelten Großkonzerne, eine lebendige Expat-Szene, in der durchaus Tipps und Tricks ausgetauscht werden und auch Neuankömmlinge eine vertraute Community finden. Das sieht außerhalb der Großstädte oft anders aus“, sagt Jobswype-Geschäftsführer Christian Erhart.

Personal europaweit finden

Das innovative Angebot der Jobsuchmaschine Jobswype kommt Unternehmen, die im Ausland nach Mitarbeitern suchen, besonders durch den Wegfall von sprachlichen Hürden, entgegen.

Betriebe/Arbeitgeber können ihre offenen Jobangebote mit entsprechenden Schlagwörtern zum Jobtitel im eigens dafür konzipierten B2B Portal von Jobswype in Deutsch erstellen und sowohl im In- als auch Ausland publizieren. Die Plattform übernimmt die automatisierte korrekte Verschlagwortung und Übersetzung des Jobangebots in die jeweilige Landessprache.

„Die Schlagwörter werden automatisch in die Sprache übersetzt, in der das Jobangebot publiziert werden soll. Das Jobangebot wird auch in diesem Land geschaltet. Dadurch wird die Reichweite der Jobanzeige erhöht und auf dem eigentlichen Zielmarkt, in dem der Mitarbeiter rekrutiert werden soll, geschaltet.“, erklärt Christian Erhart, Geschäftsführer der Jobsuchmaschine Jobswype die Vorzüge des neuen und exklusiven Service.

Spezielles Angebot für Unternehmen, die im Ausland rekrutieren wollen

Zunächst wird ein deutschsprachiges Jobinserat erstellt und mit den passenden Schlagwörtern erstellt. Die Schlagwörter werden automatisch in die Sprache übersetzt, in der das Jobangebot auch veröffentlicht werden soll. Das Jobangebot wird sowohl in Österreich als auch im gewünschten EU-Land geschaltet. Vorteil – angesprochen werden primär deutschsprechende Jobsuchende. Durch die Beschlagwortung mit den übersetzten Schlüsselwörtern zum Jobprofil wird das Jobangebot auch auf der ausländischen Jobplattform gefunden und eingeblendet. Unternehmen erhöhen also durch eine Jobanzeige im eigentlichen Zielmarkt ihre Suchreichweite und Erfolgschancen, den passenden Mitarbeiter zu finden.

„Als Zusatzangebot bieten wir eine komplette Übersetzung der Jobanzeige durch ein Übersetzungsbüro und die Publikation des Jobangebots in der jeweiligen Landessprache“, sagt Erhart, der sich mit dem komplexen Zugriff auf Daten und Wissen, der Verbesserung von Suchalgorithmen und der Userfreundlichkeit der europaweit aktiven Jobsuchmaschine Jobswype beschäftigt.

Mehr zu den Möglichkeiten einer europaweiten Personalsuche mit Hilfe der B2B Plattform präsentiert Christian Erhart, Geschäftsführer Jobswype auf der „HR-Digital 2018“ am 6. Juni 2018 in Wien. Anmeldungen über die Österreichische Computer Gesellschaft: https://www.ocg.at/hrdigital2018

Über Jobswype

Die Jobsuchmaschine Jobswype, ein Service von Webintegration IT Service GmbH, durchsucht alle großen Online-Jobbörsen und darüber hinaus Stellenangebote von Personalberatungen, Karriereblogs, Institutionen und Unternehmen. Jobswype ist europaweit ausgerichtet und agiert in 10 Ländern und 7 Sprachen (D-A-CH, CEE Raum, UK und Irland).

Auf Jobsuche? Besuchen Sie uns online auf  www.jobswype.at – wir haben über 200.000 Stellenangebote in Österreich für Sie gesammelt.

Veröffentlichen Sie Ihre Stellenangebote mit Jobswype! Jetzt auch europaweit auf b2b.jobswype.com.

Rückfragen an:

Christian Erhart
Tel.: +43-(0)1-890 14 10
marketing@jobswype.net